Predigtreihe 2019 - "Die 4 Elemente"

Februar 2019

Feuer, Wasser, Erde, Luft - aus diesen Grundbausteinen (Elementen) besteht die Welt. So dachten die alten Griechen. Heute wissen wir, dass es ein wenig anders ist. Trotzdem sind es Elemente in dem Sinn, dass sie uns Menschen zurückwerfen auf die Grundgegebenheiten des Lebens. Wir machen ganz elementare, ursprüngliche Erfahrungen mit Feuer, Wasser, Erde und Luft. Es sind Urkräfte, auf die wir jeden Tag angewiesen sind, mit denen wir jeden Tag leben. Und immer wieder haben Menschen in den vier Elementen Gott am Werk gesehen und gespürt.

Dem sind die Pfarrämter Am Hainbach in Böchingen, Godramstein, Nußdorf und Rhodt-Frankweiler an 4 Sonntagen im Februar 2019 nachgegangen. Lesen Sie hier kompakt die "Mikropredigten" zu den 4 Elementen:

erde 2Wir kommen von der Erde, sie nährt und trägt uns, und wir gehen zu ihr zurück. Sie zieht uns an mit ihrer Schwerkraft. Sie hat etwas Tiefes, Verbindendes.

wasser 2Wasser ist wandelbar: hart wie ein Eisberg, friedlich plätschernd wie ein Bach, mit Kraft, die härtesten Fels höhlt, sanft und beharrlich, stark wie ein Berg. Beides brauchen wir im Leben.

luft 2"Und Gott blies dem Menschen den Odem des Lebens in die Nase". Und der Mensch versucht, Luftschlösser zu bauen, allein und ohne Gott nach Luft zu schnappen, gerät da bei ganz schön in Atemnot, einem Fähnlein im Wind gleich. Und doch lebt er weiter - durch Gottes Atem.

feuer 2Der Mensch wurde Mensch, als er lernte, das Feuer zu nutzen. Der Mensch wird Christenmensch, wenn er das Feuer der Geistkraft nutzt: Angesteckt in Be-Geisterung ist da Wärme. Da glimmt Hoffnung. Da glüht die Liebe. Da knistert es vor Spannung. Da sprühen Ideen wie Funken. Da sind zündende Gedanken. Da entflammt und entbrennt man, wird angefeuert zu neuen Gedanken und guten Taten.