Tag 87: Dienstag, 9. Juni 2020

Noch nicht, aber bald

87 betenLangsam wird es wieder mehr. Die Zeit, in der viele daheim bleiben mussten, ändert sich langsam. Die Schulen machen wieder auf, ein Regelbetrieb ist es zwar noch nicht, aber bald! Auch der reguläre Arbeitsstress wird sicher bald wieder zurückkommen, wenn er nicht schon die ganze Zeit da gewesen ist.

Eine Videokonferenz jagt die andere. Altes fällt erst einmal weg, dafür kommt genug Neues dazu. Manch voller Tag liegt hinter mir und ganz sicher vor mir. Ein Termin jagt den nächsten und zwischendurch ist kaum Zeit, um Luft zu holen. Und dann soll ich noch viel beten ...

Ja! Gerade wenn es viel ist. Wenn es stressig ist. Wenn alles über den Kopf zu wachsen droht. Gerade dann, wenn keine Zeit ist. Weil es hilft. Weil es mir hilft. Weil ich Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden lerne. Weil es die kleine Pause ist, die mir die Kraft gibt, weiter zu machen. Das tiefe Ein- und Ausatmen, um zur Ruhe zu kommen, das selbst das Scheitern erträglicher macht, aber eben auch die Erfolge bewusster.

Herr, vieles prasselt tagtäglich auf uns ein. Hilf uns mit Ruhe und Gelassenheit Wichtiges von Unwichtigem zu trennen. Hilf uns dabei unsere täglichen Aufgaben nachzukommen.

Pfarrer Thomas Himjak-Lang, Böchingen