Tag 135: Montag, 27. Juli 2020

Erlebnistage

Am Montag in der ersten Ferienwoche. Erlebnistage für Jugendliche des Dekanats. Eigentlich wäre die Gruppe nach Italien ans Meer gefahren, dennoch: die Stimmung war überraschend gut.

Für den ersten Tag hatten wir uns vorgenommen eine Radtour zu machen. Von Landau, über Annweiler, Wilgartswiesen, der Queichquelle zu einem See. Wir hatten es nicht ganz zum See geschafft, schon bei der Mittagspause an der Queichquelle war klar: wir müssen jetzt schon wieder zurückfahren, sonst wird es viel zu spät. Auf dem Rückweg, wir waren schon einige Stunden unterwegs, und gerade bei Lug den Berg hoch gefahren, da kamen dann die ersten vorsichtigen Anfragen: Ähhm ... ich müsste mal auf Toilette. Also am besten JETZT.

Die Möglichkeit der freien Natur wurde völlig ausgeschlossen. Es musste eine ordentliche Toilette sein. In den kleinen Ortschaften des Pfälzer Waldes nicht ganz einfach. Mein Vorschlag: Wir fahren ins nächste Dorf und schauen was wir finden, zur Not klopfen wir einfach, wurde einstimmig angenommen. Im nächsten Ort als wir an einem Spielplatz vorbei kamen, sah ich zwei Mütter mit Ihren Kindern die ich auch gleich ansprach: Entschuldigen Sie, gibt es im Ort eine öffentliche Toilette, ich bin mit einer Gruppe von Jugendlichen unterwegs. Die beiden sahen sich nur an und mussten laut loslachen. Eine der beide erwiderte: Nee, hier gibt’s nichts. Aber wer auf Toilette muss, der kann gern mitkommen, ich wohne hier ums Eck.

Der Glaube bringt den Menschen zu Gott, die Liebe bringt ihn zu den Menschen.

Pfarrer Thomas Himjak-Lang, Am Hainbach in Böchingen