Tag 262: Dienstag, 1. Dezember 2020

Der letzte Monat

Tag 262 Monat

Der letzte Monat eines denkwürdigen Jahres ist angebrochen. Im Dezember kommen die geballten Jahresrückblicke. Jeder Fernsehsender, jede Tageszeitung, jedes Wochenblatt, jeder Verein zieht Bilanz. Blickt zurück, kommentiert, ordnet ein, hakt ab. Dreimal dürfen Sie raten, worum es gehen wird…

 

Stimmt.

Aber das Wort des Jahres wird in diesem Impuls nicht vorkommen. Wahlignoranten sind hier keine Zeile wert und die angeblichen „Querdenker“ (oder besser: Denkleugner) auch nicht.
Wohl aber möchte ich einen Vorschlag machen: Suchen Sie doch einmal nach dem, was gelungen ist. Alles, was Spaß gemacht hat, was Freude bereitet hat, kommt in Jahren wie diesem einfach zu kurz. Dabei gibt es Vieles zu entdecken. Von A (wie Auszeit) bis Z (wie Zusammengehörigkeit) reicht die Palette schöner Erfahrungen.
Und denken Sie daran: Der letzte Monat eines Jahres ist auch seine Zielgerade. Da gibt man noch einmal alles und schaut strikt nach vorne. Auf die Zukunft!

Pfarrer Lothar Schwarz, Rhodt