Tag 277: Mittwoch, 16. Dezember 2020

Gebet

Mein Gott, ich sehe wie die Menschen unter der Krise leiden.
Auch ich spüre die Freude des Advents kaum.
Menschen bangen um ihre Existenz.
Menschen sind einsam: in Heimen, in Krankenhäusern, in Wohnungen und Häusern.
Den Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft sieht man ihre Anstrengung an.
In unseren Kirchengemeinden kosten uns die Abwägungen viel Kraft.
Was ist richtig und was falsch?
Welche Signale setzen wir mit unseren Entscheidungen?

 

Deshalb bitte ich dich:
Gott, umhülle uns mit deinem Trost.
Er soll uns immun machen gegen Resignation und trübe Gedanken.
Sag zu unseren ängstlichen Herzen: Beruhige dich.
Sag unserer Seele: Ja, die Gefahr ist da, aber ich bin bei dir.

Erhalte uns Freude am Leben,
an der Natur, an Menschen, die uns wichtig sind.
Stärke uns, du Gott des Lebens.
Amen.

Gemeindediakonin Annette Bernhard, Annweiler / Hofstätten