Tag 304: Dienstag, 12. Januar 2021

Zufall oder Will mir Gott gerade etwas sagen?

Nun bin ich schon fast ein Jahr im Vikariat. Es gab sehr viele fröhliche Erlebnisse und Begegnungen und auch einige traurige. Ich denke zum Beispiel an die Beerdigung heute. Zugleich gibt es Dinge, die ich gerade sehr seltsam finde. Ich frage mich, ob es Zufall oder „Gott-Fall“ ist. „Gott-Fall“ nennt der Schriftsteller Jorge Bucay die Aneinanderreihung von Tatsachen, die man als „Fügung“ bezeichnen könnte (span. dios-cidencia anstatt coincidencia).

Ob Gott mir etwas sagen möchte? Was meinen Sie?
Meine erste Mentorin in der Schule heißt: Frey
Mein erster Täufling heißt: Frey
Mein erster Verstorbener hieß: Frey
Und mein erstes Hochzeitspaar wird heißen: Frei-Berger

Was möchte mir Gott sagen? Ich beginne es langsam so zu verstehen, dass ich mich freimachen soll. Aber frei wovon? Frei vom Auto? Frei von meiner Liebe zu Fleischgerichten? Frei von der Abhängigkeit der Meinung der Menge? Vom Erfolgsdruck? Von schmerzvollen Erinnerungen? Wovon soll ich mich frei machen? Ich weiß es noch nicht genau…

Geht es Ihnen auch so? Können Sie manche seltsamen „Zufälle“ in Ihrem Leben nicht entziffern? Steckt bei Ihnen vielleicht auch Gott dahinter? Zerbrechen Sie sich den Kopf darüber und wissen es immer noch nicht? Was ich genau weiß, ist, dass Gott auf Nummer sicher gehen wird, bis wir seine Stimme, manchmal verpackt in Form von „Zufällen“, verstanden haben … Und wenn es Jahre dauert. Bleiben wir gespannt!

Vikarin Almendra García de Reuter, Landau / Godramstein