Tag 332: Dienstag, 9. Februar 2021

Heute ist ein guter Tag zum Tanzen!

Ich liebe es zu tanzen!

Schon als Kind hat alles angefangen – in den Pumps meiner Mutter, damals noch völlig losgelöst zur Neuen Deutschen Welle. Passend zum Schulstart habe ich dann im Verein getanzt – schön synchron, nach Chorographie. Als Jugendliche musste alles rausgetanzt werden … alleine und eigenwillig, im Badezimmer – ab und an auch mit der Haarbürste als Mikrophon. Als Studentin waren schließlich die Nächte zum Tanzen da – und zwar: bis die Wolken wieder lila waren. Inzwischen habe ich das Tanzen nach einer kleinen Pause wieder neu entdeckt.

Das Gute daran? Tanzen befreit! Wer tanzt ist leichtfüßig, in Bewegung, lässt los. Und auch wissenschaftlich gibt es jede Menge guter Gründe zu tanzen. Tanzen ist gesund für Körper und Geist. Tanzen hilft gegen Stress, setzt Endorphine frei – macht also froh! Und selbst in der Bibel wird getanzt – um Gott zu loben und den Dank über seine Schöpfung auszudrücken. Gewissermaßen also Ausdruckstanz.

Und: Tanzen, das geht auch in diesen Zeiten – ob alleine im Badezimmer, gemeinsam mit der Familie im Wohnzimmer oder als Tango im Flur mit Besenstiel. So oder so – tanzen befreit! Also: Ab und an das Leben tanzen. Und am Besten jetzt gleich (https://www.youtube.com/watch?v=fCZVL_8D048) damit anfangen …

Pfarrerin Jasmin Coenen, Albersweiler