Tag 346: Dienstag, 23. Februar 2021

Spielraum

346 SpielraumWer am Aschermittwoch angefangen hat, wird mit dem heutigen Dienstag eine der „7 Wochen ohne“ geschafft haben. Glückwunsch! Solche Fastenzeiten gibt es ja in vielen Religionen: Für Muslime im Monat Ramadan. Für Juden am Versöhnungstag Jom Kippur. In der Orthodoxen Kirche vier mehrwöchige Zeiten im Jahr. Oft war mit strengen Geboten die Vorstellung verbunden, sich Verdienste vor Gott zu erwerben. Dagegen wehrte sich die Reformation. So war das Fasten in der evangelischen Kirche lange unüblich und kam es tatsächlich erst vor knapp 40 Jahren zur Aktion der „7 Wochen ohne“. Nun kommt das Wort fasten aus dem Althochdeutschen und bedeutet festhalten, beobachten. Ja: Wer fastet, beobachtet sich selbst und nimmt auch anderes bewusst in den Blick. Das kann gerade in diesen Tagen gelingen! Und statt „7 Wochen ohne“ können es ja auch „7 Wochen mit“ werden. Nutzen wir den Spielraum!

Gemeinsam, guter Gott, sind wir stark.
So löse uns von dem, was uns beschwert,
und schenke Zuversicht und Kraft,
an der wir uns festhalten können.
Wandle in Weite, was uns beugt und lähmt,
und nimm uns mit auf deinen Weg ins Leben.
Amen.

Pfarrerin Eva Weißmann, Godramstein