Tag 402: Dienstag, 20. April 2021

Nachlese 

402 nachleseEinmal im Jahr erhält jede/r von uns quasi ganz automatisch Gut-Tu-Nachrichten: Handgeschrieben, via Email, whatsapp oder Signal, am Telefon und persönlich, live und in Farbe treffen sie ein. Ein bunter Strauß guter Wünsche kommt da zusammen. Schön! Gern teile ich sie heute mit Ihnen, quasi als Nachlese zu gestern. Es sind letztlich Mehr als drei Wünsche von Jörg Zink: 

Ich wünsche dir nicht ein Leben ohne Entbehrung, ohne Schmerz, ohne Störung. Was solltest du tun mit einem solchen Leben? Ich wünsche dir aber, dass du bewahrt sein mögest an Leib und Seele. Dass dich einer trägt und schützt durch alles, was geschieht. 

Dass du unberührt bleiben mögest von Trauer, unberührt vom Schicksal anderer Menschen, das wünsche ich dir nicht. So unbedacht soll man nicht wünschen. Ich wünsche dir aber, dass dich immer wieder Gottes Gnade berührt. 

Was ich dir wünsche? Nicht, dass du so groß wirst wie ein Baum, so stark oder so reglos. Aber dass du hin und wieder nach oben schaust, wo die Kronen sind und der Himmel. 

Dass du Freunde findest, wünsche ich dir. Nicht nur hilfreiche, auch störende. Solche, die du brauchst, und solche, die dich brauchen. 

Ich wünsche dir nicht ein Leben ohne Herausforderung. Aber ich wünsche dir, dass deine Arbeit nicht ins Leere geht. Ich wünsche dir die Kraft der Hände und des Herzens. Und ich wünsche dir, mir einem alten Wort wünsche ich es, dem Wort Segen: Dass hinter deinem Pflug Frucht wächst, Brot für Leib und Seele, und dass zwischen den Halmen die Blumen nicht fehlen. 

Pfarrerin Eva Weißmann, Godramstein