Tag 403: Mittwoch, 21. April 2021

Schätze

Tag 403 Schätze

Als Kind habe ich manchmal davon geträumt, ihn zu finden. Den versteckten Schatz im Wald, im Garten oder selbst auf dem Dachboden. In Annweiler wird gerade das Pfarrhaus renoviert. Einige Schätze der letzten Jahrzehnte habe ich entdeckt im Keller, im Schuppen, diesen hier auf dem Dachboden:

Liebe Freunde der pfälzischen Kirchenmusik,
das Jahr 1975 liegt vor uns wie eine weiße, unberührte Schneelandschaft. Wir wissen nicht, wer oder was zuerst seine Spuren in den Schnee drücken wird. Wir wissen nicht, was kommt. Überall wird von Krisen geredet oder gemunkelt. Auch in der Kirche soll es kriseln.

Krisen gab es immer wieder. Der Autor der letzten Zeilen hatte die Kirchenmusik im Blick. Aus heutiger Sicht mag die Krise der Kirchenmusik marginal erscheinen, damals jedoch:

Muß gute Kirchenmusik teuer sein? Ich meine, nein. Immer wieder hat die Geschichte der Kirchenmusik gezeigt, daß in schwierigen Zeiten besonders intensiv musiziert wurde. Die „Kleinen Geistlichen Konzerte“ von Schütz zum Beispiel sind ein Produkt der Not; vollendete Meisterwerke für nur eine einzige Stimme und ein Begleitinstrument, sind sie aus der Welt der heutigen evangelischen Kirchenmusik nicht mehr wegzudenken … Lassen wir uns nicht irre machen! … Wir wissen, daß „jeder Tag mit allem was er bringen mag“ … aus Gottes Händen kommt“.

Spannend für mich zu lesen, wie er versucht hat, den Organst*innen der Landeskirche Mut zu machen. Besonders spannend im Vergleich zu heute, zum letzten Jahr. Spannend und auch hoffnungsvoll.

In diesem Sinne möchte ich Ihnen […] viel Freude wünschen und vor allem Gottes Segen für jeden Ton!
Heinz Markus Göttsche, Landeskirchenmusikdirektor

Pfarrer Thomas Himjak-Lang, Annweiler