Tag 453: Donnerstag, 10. Juni 2021

Immer wieder neu, immer wieder anders

453 bibelIch möchte Ihnen heute einen Bibelvers vorstellen, der mich seit dem ersten Lesen gepackt hat. Er begleitet mich nun schon eine Weile. Jedes Mal, wenn ich ihn lese, entdecke ich eine neue Facette an ihm. Er steht im Römerbrief Kapitel 1, Vers 16:

„Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die glauben, die Juden zuerst und ebenso die Griechen.“

Beim ersten Lesen, da war mir das Evangelium wichtig. Die frohe/gute Botschaft ist es, die uns erlöst. Sie gibt Kraft. Da ist erstmal nichts Negatives. Ein anders mal wird mir die Universalität der Botschaft wichtig. Jesus spricht jeden Menschen an, nicht nur einige wenige Privilegierte. Ein anderes Mal wird mir die Kraft wichtig. Wenn es mir schlecht geht, dann gibt mir die frohe Botschaft Kraft. Kraft, um wieder weiterzumachen. Dann sticht mir der Glaube ins Auge. Der Glaube ist das entscheidende, nicht was ich tue. Dann ist es selig machen. Was ist das selig? Pures Glück? Dann fällt mein Blick auf Gott. Vater, Sohn und Heiliger Geist. Aber wer ist dieser Gott für mich?

Sie sehen, dieser eine Vers bewegt mich immer wieder neu und immer wieder anders. Was sagt er Ihnen? Wo liegt gerade jetzt Ihr Fokus?

Vikar Patrick Keipert, Landau