Auszug aus dem aktuellen Gemeindebrief Herbst bis Advent 2021:

Wald- und Wiesentage 2021
Durch die niedrigen Infektionszahlen war es dieses Jahr möglich, unsere traditionellen Wald- und Wiesentage durchzuführen. Drei Tage nacheinander ging es für alle zwei- und dreijährigen Kinder in die Reiterwiesen, die Vier- bis Sechsjährigen fuhren mit Bus und Bahn nach Eußerthal. Nach einer kleinen Wanderung verbrachten wir dort schöne Tage im Dürrenthal. Der gleichnamige Bach lud bei warmen Wetter zum Spielen ein. Die Kinder entdeckten viele interessante Dinge, beobachteten Tiere und bauten ein Wald-Sofa. Besonderes Highlight war der gegenüber der Hütte liegende Kletterhang und die Abseilstation, über die man sicher zurück auf den Weg gelangen konnte. Als Abschluss wurden Würstchen über dem offenen Feuer gegrillt, bevor es zurück nach Godramstein ging. Den jüngeren Kindern der Einrichtung wurde an allen Tagen ein interessanter Ausflug in die Reiterwiesen geboten. Neben den großen Wiesen war auch das Ufer der Queich ein interessanter Spielort. Nachmittags hatten die Kleinen den Garten für sich und es konnten neue Spielgemeinschaften entstehen. Besonders spannend war der Besuch bei den Schafen. Dort erzählte uns Frau Bianca Schneider Interessantes zu den Tieren und zeigte den Kindern die frisch geschorene Wolle.

Veränderungen durch das neue Kita-Gesetz
Unter lauten Protesten der Fachkräfte und großem Widerstand der Opposition hat die Landesregierung das neue Kita-Gesetz in Rheinland-Pfalz verabschiedet, das zum 01.07.2021 in Kraft getreten ist. Neben einer neuen Personalberechnung ist ein zentraler Punkt des Gesetzes der Rechtsanspruch auf sieben Stunden Betreuung am Stück. Zur Umsetzung hat der Gesetzgeber Fristen von bis zu sieben Jahren vorgesehen. Durch die Unterstützung des Stadtjugendamtes ist es gelungen, die Küche noch vor Juli 2021 mit neuen Geräten auszustatten. Dank des großen Engagements unseres Trägers konnte eine zeitnahe Erteilung der Betriebserlaubnis erreicht werden. Als letzten Baustein erließ das Jugendamt der Stadt Landau einen Bescheid über die zusätzlichen Hauswirtschaftsstunden und so konnten wir als eine der ersten Einrichtungen in Landau das neue Kita-Gesetz in unserer Einrichtung vollumfänglich umsetzen. Das bedeutet in der Praxis: Wir können allen Familien, die ihre Kinder in unserer Einrichtung angemeldet haben, einen Platz mit acht oder neun Stunden am Stück anbieten. Darüber hinaus sind wir in der Lage, durch die Aufstockung unseres Küchenpersonals weiterhin allen Kindern ein frisches Mittagessen zu kochen. Die zusätzlichen Stunden übernimmt die Köchin Frau Ute Wilhelm ab dem 01.09.2021.

War die Kritik an dem Gesetz berechtigt? Ein abschließendes Urteil kann und will ich mir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bilden. Obwohl unsere Einrichtung nach den Sommerferien nicht komplett ausgelastet ist, haben bereits mehr Kinder am Essen teilgenommen, als wir nach der alten Rechtslage hätten verpflegen dürfen. Das zeigt, dass der im Gesetz formulierte Rechtsanspruch den Bedarf unserer Familien widerspiegelt. Auch wurden wir personell etwas aufgestockt, für die Betreuung von 72 statt 46 Essenskindern gab es zusätzlich 9,75 Fachkraftstunden pro Woche. Der Gesetzgeber hat zusätzlich zu den Betreuungs-zeiten auch einen höheren Qualitätsanspruch verankert und sieht noch in diesem Jahr die Einführung eines weiteren Gremiums neben dem Elternausschuss vor. Ob das Mehrpersonal dem tatsächlichen Mehraufwand entsprechen wird, können wir erst in ein paar Monaten sicher beurteilen, wenn sich die neuen Abläufe eingespielt haben. Zudem ist das Personal eng an die Auslastung der Plätze gekoppelt. Gehen die Anmeldungen nur leicht zurück, wird Personal am Kind und in der Küche abgebaut. Das erschwert eine mittelfristige Planung. Es bleibt also abzuwarten, ob die vorgesehen Mittel ausreichen, um unter den neuen Bedingungen weiterhin eine qualitativ hochwertige Arbeit leisten zu können. Für das Kita-Team: Arbind Brauch, Leitung

Auszeichnung mit dem BETA-Gütesiegel

Die Prot. Kindertagesstätte Godramstein wurde 2021 bereits zum zweiten Mal mit dem Beta-Siegel ausgezeichnet. Voraussetzung hierfür war ein ausgearbeitetes Qualitätsmanagement, das in einer ganztägigen Prüfung vor Ort sowie Unterlagenstudium im Vorfeld begutachtet wurde. Im Rahmen der Prüfung wurden die Teammitglieder, die Leitung, die Trägervertreterin und Eltern interviewt. Wir tragen nun weitere fünf Jahre das Beta-Siegel.

Kita Rezertifizierung

Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem Gutachten:

"Zum Abschluss möchte ich gerne den Satz „Denn wo Vertrauen wächst, entfaltet sich Begabung“ aus dem Leitbild hervorheben. Dieser Satz bestätigt den Gesamteindruck, welcher sich aus den schriftlichen Unterlagen und den Gesprächen mit den Mitarbeitenden, Eltern und Träger ergeben hat. Er steht wie eine Art Motto über der gesamten Arbeit. “

Wir freuen uns über die Auszeichnung sehr und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit !

 


--> Lesen Sie immer gern auch unseren aktuellen Elternbrief hier auf der Homepage!